Bronznik, Die Tschigorin-Verteidigung

Hersteller
Kania
Artikel-Nr.:
21585

Lieferzeit ca. 3-4 Tage

22,50 €*

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Kania 2001, geb. 303 Seiten
Spektakuläre Erfolge mit der Tschigorin-Verteidigung 1.d4 d5 2.c4 Sc6 erzielten jüngst A. Morosewitsch auf Weltschach- und R. Rabiega auf deutscher Ebene. Doch noch ist diese Eröffnung nicht allseits anerkannt. Das nun vorliegende Grundlagenwerk mit 110 ausführlich kommentierten Partien erläutert alle strategischen Prinzipien und schafft ein solides Fundament für die weitere theoretische Diskussion.
Besonders geeignet ist die Tschigorin-Verteidigung für den initiativfreudigen Spieler. Die sofortige Attacke auf das weiße Zentrum gibt dem Anziehenden viele Möglichkeiten fehlzugreifen. Einen vergleichbaren Chancenreichtum in einer sehr frühen Partiephase erhält Schwarz ansonsten allenfalls in Gambiteröffnungen.
Doch ungleich letzteren ist der Preis für die frühe Aggression hier gering: Statt der Preisgabe eines Bauern ist hier lediglich die Aufgabe des Läuferpaars an der Tagesordnung. Strategische Ungleichgewichte sind die Folge, was beim Studierenden die Ausbildung des dynamischen Denkens ungemein fördert.
Der Autor, IM Valeri Bronznik, kam 1997 aus der Ukraine nach Deutschland. Er lebt und arbeitet als Schachtrainer in Stuttgart, zum Aufstieg seines Vereins in die 1. Bundesliga hat er maßgeblich beigetragen. Nach einigen kleineren theoretischen Beiträgen im Fernschach-Informator und in New in Chess ist dies seine erste "große" Arbeit. Unterstützt haben ihn dabei die Stuttgarter Fernschach-Asse D. Mohrlok und B. Rädeker.

Weiterführende Links zu "Bronznik, Die Tschigorin-Verteidigung"

Die Tschigorin-Verteidigung bietet dem Schwarzspieler ein breites Spektrum von Varianten, wobei sowohl die schnelle Vereinfachung nach Damentausch als auch in vielen Varianten eine Verschärfung des Spiels möglich ist. Die altbekannten Strukturen aus dem Damengambit oder den Indischen Verteidigungen werden meistens ganz schnell verlassen - mit der Folge, das der Weiße von Beginn an sehr konzentriert und genau spielen muss, um nicht in Nachteil zu gelangen. Insbesondere gegen 'Sicherheitsfanatiker' nach 1.d4 eignet sich Tschigorin für Schwarz bestens - ein Tanz auf dem Vulkan kann beginnen!

Um all dies zu erreichen sind jedoch gute Kenntnisse der Tschigorin-Verteidigung nötig - und diese bietet das Buch von Bronznik in umfassender Weise. Die rund 110 Beispielspartien werden umfassend analysiert und sind mit vielen Diagrammen versehen. Auch äußerlich signalisiert das Buch - im Hardcover - Qualität und Liebe zu detaillierter Analyse.

Frank-Roman Müller - 2003-06-10 18:50:05
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.